Unsere Mitglieder - Ihre Partner
 
Damit Sie auf "Nummer Sicher" gehen:

Deutscher Schädlingsbekämpfer Verband e.V.

 
Achten Sie auf das Zeichen!
Hier werden nur Fachfirmen des DSV eingetragen.
Wir wissen, daß heute ein hohes Maß an Umweltbewußtsein von uns allen gefordert ist.
 
Das gilt für Privathaushalte genauso wie für Gewerbe, Industrie und nicht zuletzt für die Schädlingsbekämpfung.
 
Deshalb ist die Schädlingsbekämpfung für uns praktizierter Umweltschutz. Sie muß im Einklang mit der Natur arbeiten und nicht gegen sie.
Das verlangt innovative Schädlingsbekämpfung, das heißt, den Einsatz der Mittel auf jeden Fall abzustimmen und auf das notwendige Mindestmaß zu beschränken.
 
 
Gesundheits- und Vorratsschutz
 
Gesundheit und Natur zu schützen ist Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt.
 
Von Anfang an war man bemüht, tierische Schädlinge aus seiner Umgebung zu verbannen. Damals wie heute ging es dabei um den eigenen Schutz, um den der Haustiere und um den Schutz wertvoller Vorräte.
 
Es gilt, Mensch und Tier vor direkten Angriffen zu schützen, die Übertragung von Krankheiten zu verhindern, Nahrungsmittel vor Verderb oder Vernichtung zu bewahren oder sich von lästigen Plagegeistern zu befreien.
 
Nur in einer Welt, in der Schädlinge kontrollierbar bleiben, kann der Mensch existieren.
 
 
Holz- und Bautenschutz
 
Holz ist unser ältester Baustoff.
 
Wenn von Holz die Rede ist, spricht man schnell auch von Holzschädlingen, also von Schwämmen, Pilzen, Fäulnis, Holzwürmern, ja sogar von Nässe und Sonne.
 
Daß es sich bei diesen Schädlingen eigentlich um Nützlinge handelt, denen die Natur vor Millionen von Jahren die Aufgabe des Recycling zugewiesen hat, bleibt dann gänzlich unberücksichtigt.
 
Holzschädlinge sind Recycler, die totes Holz - und Bauholz ist ja tot - wieder in den Kreislauf der Natur zurückführen. Daß es für sie keinen Unterschied macht, ob ein totes Stück Holz auf dem Waldboden liegt oder als Fenster, Deckenbalken oder Dachstuhl verbaut wurde, ist zur allzu verständlich.
 
 
Bautenschutz ist Werterhaltung!
 
Unsere Häuser - Wohnungen - sind viel zu kostbar, um sorglos damit umzugehen. Denn es steht fest, daß unsere Häuser und Gebäude nicht nur schädlichen Klimaeinflüssen (hier sei der „Saure Regen“ nur als ein Beispiel genannt), sondern auch schadstoffbelasteter Luft ausgesetzt sind.
 
Nicht nur empfindliche Holzteile, sondern selbst robustes Mauerwerk und Stahlbeton sind davon betroffen.
 
Die Schadensursachen an Baustoffen sind komplexer Natur und die Erfahrung zeigt, daß in nahezu allen Fällen verschiedene Mechanismen zusammenwirken und letztlich das Schadensbild ergeben.
 
 
Pflanzenschutz
 
Pflanzenschutz hat nach wie vor einen hohen Stellenwert.
 
Natürlich steht heute eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, Pflanzenschutzprobleme nachhaltig zu lösen - doch gilt es zu prüfen, ob wirklich jede Maßnahme sinnvoll ist.
 
Zeitgemäßer Pflanzenschutz braucht keine „Chemische Keule“ - das Ideal ist vielmehr ein überlegter, ausgewogener, nach vielen Gesichtspunkten durchgeführter Einsatz.
 
Sicherheit und Umwelt sind auch hier unsere Leitgedanken.
 
Zeitgemäßer und fachgerechter Pflanzenschutz ...
ein Garant für die menschliche Ernährung.
 
 
FAZIT
 
Um diese komplexen Probleme sicher und dauerhaft zu lösen, bedarf es umfangreicher Fachkenntnisse, die durch unsere Verbandsmitglieder sichergestellt sind und somit den Erfolg garantieren.
 
Vor diesem Hintergrund ist die Schädlingsbekämpfung in der heutigen Zeit ein viel zu komplexes Thema, um es Laienhänden anzuvertrauen - EINE GRATWANDERUNG ZWISCHEN SCHADEN UND NUTZEN - deshalb setzen Sie auf die fachliche Kompetenz der Mitgliedsbetriebe des Deutschen Schädlingsbekämpfer-Verbandes e.V.!

 
 
Text und Gestaltung:
Herr Kortenbruck · Kortenbruck GmbH
· Schweriner Straße 22 · 45770 Marl